Ukrainische Forststudenten besuchen Buchenwälder im Nationalpark

Die Ernennung der wertvollsten europäischen Buchenwälder zum Wetnaturerbe führt deutsche und ukrainische Waldexperten zusammen. Gegenseitige Besuche beleben die Kooperationen zum Thema Buchenwälder.


Herr Professor V. Lavnyy (Universität Lemberg) und Frau K. Bärwald (Nationalparkamt Vorpommern) erläutern anhand der heutigen Verbreitung der Buchenwälder, wie wichtig die gemeinsamen europäische Bemühungen zum Schutz der wertvollsten alten Wälder sind.
Foto: H. Bärwald

Im Rahmen einer mehrtägigen Reise durch die Wälder des Landes wanderten am 31. Juli 14 ukrainische Studenten und deren Professor für Waldbau, Vasyl Lavnyy, (Universität Lemberg) durch den Nationalpark Jasmund. Beeindruckt zeigten sich die ukrainischen Forsteleven von der mächtigen, bewaldeten Kreideküste. Gemeinsam mit Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft (AMW), den Organisatoren der Exkursion, führte die Wanderung entlang des Hochuferwegs durch die alten Buchenwälder im Weltnaturerbe. Ursprung der trilateralen Welterbestätte sind die ausgedehnten Buchenurwälder der Ukraine. Der Nationalpark Jasmund beherbergt die nördlichsten und entwicklungsgeschichtlich jüngsten Buchenwälder des gemeinsamen Weltnaturerbes. Die Urwälder in den Bergen der Karpaten waren eine Basis für die Ausbreitung der Buche nach der Eiszeit, die bis heute andauert. Das Erleben dieser sehr verschiedenen Buchenwälder gibt den Forstleuten einen bleibenden Eindruck über die enorme Anpassungsfähigkeit und den weltweit einmaligen Ausbreitungsprozess dieser Baumart.


zu Gast im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL
Foto: K. Bärwald

Im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL erfuhren die Gäste anschaulich und unter kundiger Führung des Geschäftsführers Herrn Ulf Steiner, wie Besucher den Nationalpark emotional und umfassend kennen und verstehen lernen können. „Ich wünsche den Studenten, dass dieser Impuls zur internationalen Kooperation in ihr künftiges Berufsleben hineinreicht“ gab abschließend Hinrich Bärwald, Vorsitzender der ANW, den Gästen mit auf den Weg. Der Stadtpräsident von Sassnitz, Herr Norbert Thomas, empfing die ukrainische Delegation sehr herzlich im Rathaus. Er ließ keinen Zweifel daran, dass der Stadt sowohl das Weltnaturerbe als auch die Kontakte zu allen internationalen Partnern ein ehrliches Anliegen sind.


Empfang beim Stadtpräsidenten Herrn N. Thomas
Foto: K. Bärwald

« Zurück zur Übersicht

© 2017 Nationalparkamt Vorpommern - Impressum
.