Mit dem Ranger auf Spurensuche

Zu einer Winterferienwanderung lädt das Nationalparkamt am 6. und 7. Februar, jeweils um 11 Uhr ab dem Parkplatz Hagen ein.

Überraschende Naturbeobachtungen gelingen in den malerischen alten Buchenwäldern des Nationalparks auch im Winter. Voraussetzung sind – neben festem und warmem Schuhwerk – offene Augen und eine Portion Achtsamkeit, um die Spuren großer und kleiner Waldbewohner zu entdecken. Ranger Frank Meyer kennt nicht nur die Spuren bestens sondern auch die Überlebensstrategien der Tiere im Winter und dazu jede Menge Waldgeschichten. Er führt die Tour ab Parkplatz Hagen zum sagenumwobenen Pfenniggrab, über alte Wege nach Schwierenz, einem früheren Kossatenhof, weiter bis an den Hochuferweg. Die etwa 2,5 stündige Wanderung endet am Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL.

Nationalparkamt Vorpommern


sagenumwobenes Pfenniggrab
Foto: M. Weigelt

« Zurück zur Übersicht

© 2017 Nationalparkamt Vorpommern - Impressum
.