Die Befahrensregelung

Miteinander von Wassersport und Naturschutz

Am 24. Juni 1997 hat der Bundesverkehrsminister die „Verordnung über das Befahren der Bundeswasserstraßen in Nationalparken und Naturschutzgebieten im Bereich der Küste von Mecklenburg-Vorpommern“ erlassen. Damit traten Bestimmungen für das Befahren der Nationalparkgewässer in Kraft, die einen wesentlichen Beitrag zum Schutz der einzigartigen Boddengewässer mit ihrer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt leisten.

Die Flachwasserbereiche im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft nutzen Tausende Wasservögel als Rast- und Überwinterungsgebiet. Viele Küsten- und Seevögel reagieren extrem empfindlich gegenüber Störungen, so dass sie oft sogar zur Aufgabe ihrer Lebensräume gezwungen sind.
Gemäß Befahrensregelung werden 2 Bereiche mit Beschränkungen unterschieden:

  • Gesperrt für alle Wasserfahrzeuge (ROT dargestellt)
  • Gesperrt für motorbetriebene Fahrzeuge (GRÜN dargestellt)

Nachfolgend geben wir Ihnen einen kurzen Überblick in welchem Rahmen die Bundeswasserstraßen im Bereich des Nationalparks mit Wassersportgeräten genutzt bzw. befahren werden dürfen, s. auch das Faltblatt Wassersport im Nationalpark.

- Unterwegs mit dem Motorboot

- Unterwegs mit dem Segelboot

- Kanu und Kajak

- Windsurfen / Kitesurfen

- Hinweise für Angler

- Sonstiges

- Karten


Unterwegs mit dem Motorboot

Für die in der Karte ROT und GRÜN dargestellten Gewässerflächen gilt außerhalb der betonnten Fahrwasser ein Befahrensverbot für alle motorbetriebenen Wasserfahrzeuge. In den Fahrwassern des Nationalparks ist die Geschwindigkeit auf 12 Knoten, außerhalb der Fahrwasser auf 8 Knoten begrenzt.
Außerdem besteht die freie und direkte Zufahrt zu allen Häfen und amtlich genehmigten Anlegestellen und Liegeplätzen.
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das Nationalparkamt Vorpommern (Tel: 038234-5020) die Wasserschutzpolizeiinspektion (Stralsund Tel: 03831-26140, Rostock Tel: 0381-127040), die Rügener Hafen- und Touristik GmbH (Tel: 038309-1209) oder das Wasser- und Schifffahrtsamt Stralsund (Tel: 03831-2490).


Unterwegs mit dem Segelboot

Für die in der Karte ROT und GRÜN dargestellten Gewässerflächen gilt außerhalb der betonnten Fahrwasser ein Befahrensverbot für alle motorbetriebenen Wasserfahrzeuge, so auch für die motorisierte Fortbewegung mittels Segelboot.
In den GRÜN dargestellten Bereichen darf gesegelt werden. In den Fahrwassern des Nationalparks ist die Geschwindigkeit auf 12 Knoten, außerhalb der Fahrwasser auf 8 Knoten begrenzt.

Außerdem besteht die freie und direkte Zufahrt zu allen Häfen und amtlich genehmigten Anlegestellen und Liegeplätzen.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das Nationalparkamt Vorpommern (Tel: 038234-5020) die Wasserschutzpolizeiinspektion (Stralsund Tel: 03831-26140, Rostock Tel: 0381-127040), die Rügener Hafen- und Touristik GmbH (Tel: 038309-1209) oder das Wasser- und Schifffahrtsamt Stralsund (Tel: 03831-2490).


Kanu und Kajak

Die in der Karte ROT dargestellten Bereiche sind für Wasserfahrzeuge jeglicher Art gesperrt, also auch für Kanus und Kajaks.
Die GRÜNEN Bereiche dürfen mit Kanu u.ä. befahren werden.

Bitte achten Sie besonders beim Queren der Fahrwasser auf andere Fahrzeuge, Kanuten können schnell übersehen werden!

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das Nationalparkamt Vorpommern (Tel: 038234-5020) die Wasserschutzpolizeiinspektion (Stralsund Tel: 03831-26140, Rostock Tel: 0381-127040), die Rügener Hafen- und Touristik GmbH (Tel: 038309-1209) oder das Wasser- und Schifffahrtsamt Stralsund (Tel: 03831-2490).


Windsurfen/ Kitesurfen

Bitte beachten Sie, dass in den in der Karte ROT und GRÜN dargestellten Bereichen Wind- und Kitesurfen verboten ist.
Zum An- und Ablanden darf die GRÜNE Zone von genehmigten Surfplätzen von Windsurfern gequert werden. Die dafür genehmigten Surfplätze sind in der Karte dargestellt.

Kitesurfen ist im gesamten Nationalpark verboten. Einzige Ausnahme ist ein Gebiet vor der Insel Ummanz (siehe Karte).

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das Nationalparkamt Vorpommern (Tel: 038234-5020) die Wasserschutzpolizeiinspektion (Stralsund Tel: 03831-26140, Rostock Tel: 0381-127040), die Rügener Hafen- und Touristik GmbH (Tel: 038309-1209) oder das Wasser- und Schifffahrtsamt Stralsund (Tel: 03831-2490).


Hinweise für Angler

In den in der Karte ROT dargestellten Zonen darf nicht geangelt werden. In den GRÜN dargestellten Bereichen sind einzig das Befahren mit motorgetriebenen Wasserfahrzeugen und das Angeln aus solchen untersagt. Grundsätzlich ist ein Mindestabstand zum Ufer bzw. zur Schilfkante von 10 m einzuhalten. Bitte beachten Sie auch die Fisch- und die Laichschonbezirke. Für die Fischschonbezirke gilt nach §11 KüFO ein ganzjähriges Angelverbot; in den Laichschonbezirken ist nach §12 KüFO jeglicher Fischfang zwischen dem 1. April und 31. Mai verboten, s. auch das Faltblatt Angeln im Nationalpark.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das Nationalparkamt Vorpommern (Tel: 038234-5020) die Wasserschutzpolizeiinspektion (Stralsund Tel: 03831-26140, Rostock Tel: 0381-127040), die Rügener Hafen- und Touristik GmbH (Tel: 038309-1209) oder das Wasser- und Schifffahrtsamt Stralsund (Tel: 03831-2490).


Sonstiges

Die Nutzung von Luftkissenfahrzeugen, Wassermotorrädern sowie die Ausübung von Wasserskisport und Parasailing sind auf den Gewässern im gesamten Nationalpark verboten.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das Nationalparkamt Vorpommern (Tel: 038234-5020) die Wasserschutzpolizeiinspektion (Stralsund Tel: 03831-26140, Rostock Tel: 0381-127040), die Rügener Hafen- und Touristik GmbH (Tel: 038309-1209) oder das Wasser- und Schifffahrtsamt Stralsund (Tel: 03831-2490).


Karten

Mit nachfolgenden Links können Sie sich die zur Verfügung stehenden Karten downloaden:

Befahrensverordnung für den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft (Dateigröße: ca. 0,5 MB)

Ausschnitt für den Bereich Darß-Zingst (Dateigröße: ca. 0,5 MB)

Ausschnitt für den Bereich Westrügen-Hiddensee (Dateigröße: ca. 0,5 MB)

Fisch-, Laichschonbezirke Darß-Zingst (Dateigröße: ca. 0,5 MB)

Fisch-, Laichschonbezirke Westrügen-Hiddensee (Dateigröße: ca. 0,5 MB)

© 2016 Nationalparkamt Vorpommern - Impressum