Partner des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft


  • Hotel Seeblick
    18445 Klausdorf/ OT Barhöft, Am Hafen 1/2

Das familiengeführte Hotel Seeblick ist als Herzstück des Barhöfter Yachthafens direkt am National-park Vorpommersche Boddenlandschaft gelegen.
Es bietet den Urlaubern die außergewöhnliche Möglichkeit, den Tag bei einem ausgewogenen Frühstück mit Ausblick auf die See zu starten. Das atemberaubende Schauspiel der aufgehenden Sonne, der Himmel und die Wellen mit ihren großartigen Farben verzaubern …
Durch die unmittelbare Nähe zum Nationalpark ermöglicht das Hotel Erholungsurlaub pur – umgeben von der Natur und der Artenvielfalt der Vorpommerschen Boddenlandschaft.
Die Nationalparkausstellung „Haus am Kliff“ ist in nur wenigen Gehminuten durch die ursprüngliche Naturlandschaft erreichbar. Wer gleich nebenan den Turm besteigt, kann vom nordöstlichsten Festlandspunkt Deutschlands weit über den Nationalpark auf die Inseln und die Lagunen der Ostsee schauen.
Familie Bahrdt und ihre Mitarbeiter/innen streben eine enge Zusammenarbeit mit dem Nationalpark und dessen Partnern an. Ihren Gästen wollen Sie die Natur, vor allem die Kraniche und deren Zug – und Rastverhalten näher bringen. Durch Vorträge, Ausstellungen und Patenschaften versuchen sie diese wunderbaren Geschöpfe wieder mehr in den Alltag und das Bewusstsein der Gäste zu integrieren.

Näheres zum Unternehmen ist zu finden unter:
www.hotel-zum-seeblick.de


  • Landhaus Rubitz
    18314 Rubitz, Erlenweg 56

Das Landhaus Rubitz ist ein wunderschönes altes Bauernhaus in der Nähe von Barth.
Das Ferienhaus wurde von Walter Schnee liebevoll restauriert. Dabei wurde auf ökologische Materialien großer Wert gelegt.
Das 1 ha große Grundstück am Ortsrand des idyllischen Bauerndorfes hat einen großen Teich und lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Auf den umgebenden Feldern sind während der Kranichzugzeiten regelmäßig Gruppen der großen grauen Vögel zu beobachten.
Von hier aus lässt sich die südliche Boddenküste ausgezeichnet per Fahrrad erkunden. Das Landhaus Rubitz ist perfekter Ausgangspunkt für Touren in alle Gebiete des Nationalparks. Schnell ist man auf dem Darß und dem Zingst, aber auch nach Westrügen und Hiddensee unterwegs. Die Nationalparkausstellung in Barhöft ist sogar mit dem Fahrrad erreichbar.
Walter Schnee ist seit 1992 Mitglied im Förderverein Nationalpark Boddenlandschaft e.V. Seit 1994 arbeitet er im Vorstand mit. Im Landhaus Rubitz finden Sie eine schöne Auswahl von Literatur zum Schutzgebiet.

Näheres zum Unternehmen ist zu finden unter:
www.landhaus-rubitz.de


  • Eigenbetrieb Kurverwaltung Ahrenshoop
    18347 Ostseebad Ahrenshoop, Kirchnersgang 2

Die Gemeinde Ahrenshoop liegt im westlichen Eingangsbereich des Nationalparks. Zwischen Boddengewässern und Meer gelegen, zog der Ort schon vor 120 Jahren die ersten Landschaftsmaler in seinen Bann. So entwickelte sich Ahrenshoop vom ehemaligen Fischerdorf zu einer bekannten europäischen Künstlerkolonie. Zahlreiche Galerien und Ausstellungen, wie der Kunstkaten und seit 2013 das neue Kunstmuseum haben eine große Anziehungskraft auf die Besucher und Gäste.
Natur- und Kunstgenuss gehen in Ahrenshoop eine wunderbare Symbiose ein, wobei die Welt der schönen Bilder gleichzeitig die Bedeutung des Schutzes dieser einmaligen Landschaft vermittelt.
Durch seine Lage bietet der Ort einen guten Startpunkt für Wanderungen und Führungen in den Nationalpark. Die Kurverwaltung möchte mit touristischen Erlebnis- und Bildungsangeboten das Schutzgebiet vor ihrer Haustür für Einheimische und Gäste erlebbarer machen.

Näheres zum Unternehmen ist zu finden unter:
www.ostseebad-ahrenshoop.de


Genuss mit Aussicht- Terrasse von Schillings Gasthof
Foto: M. Schilling
  • Schillings Gasthof
    18569 Schaprode, Hafenweg 45

Im Mai 2011 eröffnete Familie Schilling gegenüber dem Fähranleger im Schaproder Hafen ihren Gasthof.
Hier können Urlauber und Einheimische regionale Spezialitäten genießen. Besonders hervorzuheben sind der fangfrische Fisch und das Fleisch aus eigener Landwirtschaft. Dorsch, Hering, Steinbutt, Wildlachs und Hornhecht landen vom Kutter im Hafen auf kürzesten Weg in der Pfanne.
Das Fleisch kommt aus dem landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Schilling, der seinen Sitz, nur einen kurzen Wasserweg entfernt, auf der Schaproder Öhe hat. Die Insel hat 75 ha Weideland und ist seit 700 Jahren im Familienbesitz. Das Salzgras ist ein besonders schmackhaftes Futter für die Schafe und Rinder, die hier ganzjährig weiden und verleiht dem Fleisch eine besonders hohe Qualität.
Im Hofladen des Betriebes, der direkt neben dem Gasthof liegt, werden Salamis und Würste vom Salzwiesenfleisch der Öhe-Rinder und Schafe, frisches Biobrot, Käse aus der Region und viele andere regionale Lebensmittel angeboten.
Wer in der Region verweilen möchte, der findet im gemütlich-modernen Gästehaus, direkt um die Ecke von Schillings Gasthof eine freundlich eingerichtete Unterkunft.

Näheres zum Unternehmen ist zu finden unter:
www.schillings-gasthof.de


Einladend- der mobile Stand von LandDelikat
Foto: M. Rost
  • LandDelikat Rösterei, Bio- & Feinkost
    18445 Altenpleen/Nisdorf, Boddenblick 10

Familie Rost gründete 2009 ihre Firma LandDelikat. Seit 2010 sind sie auf den Märkten der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst unterwegs. Anfangs bestand das Sortiment ausschließlich aus Kaffee- und Espresso-Spezialitäten. Später kamen regionale Spezialitäten hinzu.
Am Markstand von LandDelikat kann man einen röstfrischen Kaffee oder Espresso aus einer Porzellantasse genießen, denn Umweltschutz und stilechter Genuss liegen den Unternehmern gleichermaßen am Herzen. Beide haben eine Ausbildung zum Kaffeeröster bei einem Kaffeebauern aus Peru absolviert und möchten eine fast vergessene Kaffeekultur erhalten. Dazu gehört, dass seit 2014 die Kaffeebohnen in der eigenen Rösterei geröstet werden. Der Kaffee stammt aus ökologischer und biodynamischer Landwirtschaft und wird fair gehandelt.
Die weitere Angebotspalette besteht aus Produkten der Region Mecklenburg-Vorpommern und wird von der Saison und der Natur bestimmt.
Die Wintermonate nutzt Familie Rost, um neue Produkte zu entdecken und ihren mobilen Marktstand zu perfektionieren. Inzwischen ist die mobile Kaffeerösterei mit Ausschank und Verkauf, die zur Saison 2014 zum Einsatz gekommen ist, ein Markenzeichen auf den Frischemärkten nicht nur im Gebiet des Nationalparks.

Näheres zum Unternehmen ist zu finden unter:
www.landdelikat.de


  • Wohnschiff Störtebeker
    18375 Prerow, Am Prerowstrom

Das Wohnschiff Störtebeker bietet naturliebenden Urlaubern eine spannende Alternative zum Hotelurlaub.
Andrea Schulz und Tilo Budinger haben nach drei Jahren intensiver Planung und aufwendiger Sanierung der „Störtebeker“, einem 40-jährigen Traditionsschiff, neues Leben eingehaucht. Seit Sommer 2013 bieten Sie für maximal 8 Personen Urlaub auf ihrem Wohnschiff, direkt auf dem Prerowstrom an.
Für die sorgfältige, nach ökologischen Aspekten erfolgte Sanierung und Ausstattung erhielt die Störtebeker im April 2013 das VIABONO-Zertifikat.
Die Eigentümer haben von Beginn an eine gute Zusammenarbeit mit dem Nationalparkamt gepflegt, um die Philosophie des Nationalparks von Anfang an in das Konzept einfließen zu lassen.
Zum Wohnschiff gehört ein 2500 m² großes Wassergrundstück, das naturnah gestaltet wurde. Die Inneneinrichtung zeigt viel Liebe zum Detail und gibt außerdem einen Einblick in die historische Nutzung.

Näheres zum Unternehmen ist zu finden unter:
www.natur-raum-darss.de.


  • Ranger’s Home
    18375 Wieck, Hauptstraße 9 b

Wer schon immer von einem Urlaub im Blockhaus geträumt hat, kann diesen in Wieck erleben. Michaela und Carsten Wagner bieten in mehrfacher Hinsicht Blockhausferien im Nationalpark an. Die Familie hat vor 10 Jahren ein Ferienhaus mit einem ökologischen Konzept erbaut, so dass z. B. Allergiker ein gesundes Wohnklima vorfinden.
Zwei thematisch gestaltete Ferienwohnungen bieten nicht nur einen aktiven und informativen Natururlaub in unmittelbarer Nähe zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, sondern gleichzeitig schwedisches oder nordamerikanisches Nationalpark-Flair.
Carsten Wagner, seit 1996 Ranger im Nationalpark, hat seine Ferienwohnungen in Anlehnung an den ersten Nationalpark der Welt „Yellowstone Lodge“ und „Store Mosse Stuga” nach dem gleichnamigen schwedischen Nationalpark benannt.
Mit viel Liebe zum Detail ist es gelungen, dass man sich jeweils auch in die Natur dieser Nationalparke versetzen kann. Nebenbei bekommen die Gäste Informationen zu den verschiedenen Schutzgebieten und aus erster Hand natürlich wichtige Hinweise und Tipps zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

Näheres zum Unternehmen ist zu finden unter:
www.rangers-home.de.


  • Hotel Haferland
    18375 Wieck, Bauernreihe 5 b

Das familiengeführte Hotel Haferland wurde 1994 eröffnet und bietet in drei miteinander verbundenen rohrgedeckten Häusern 92 Betten für Urlauber, die vor allem Ruhe und Entspannung in der Natur suchen. Eingebettet in einer naturnah gestalteten Gartenlandschaft (28.000 m²) und gegenüber dem kleinen Seglerhafen, finden Gäste und Einheimische einen Ort, an dem man mit schönem Ausblick und in angenehmer Atmosphäre all das genießen kann, was Landschaft und Natur auf dem Darß zu bieten haben. Familie Evers hat es verstanden, diesen natürlichen Reichtum zu nutzen. Das kommt nicht nur bei der Gestaltung der Gebäude und Inneneinrichtung zum Ausdruck, sondern vor allem in den kulinarischen Angeboten der regionalen Küche des Hotels.
Die Hotelgäste bekommen umfassende und aktuelle Informationen über den nah gelegenen Nationalpark. Familie Evers unterstützt Veranstaltungen des Nationalparkamtes, wie z. B. die alljährlich stattfindenden Nationalparktage in Wieck.

Näheres zum Unternehmen ist zu finden unter:
www.hotelhaferland.de.


  • Gut Darß GmbH & Co. KG
    18375 Born, Am Wald 26

Gut Darß ist ein landwirtschaftlicher Betrieb, der bereits seit 1990 nach Bio-Kriterien produziert und sich inzwischen zu einem der größten und modernsten Mutterkuhbetriebe Europas entwickelt hat.
Durch die Lage – über die Hälfte der insgesamt 4.700 ha Betriebsfläche liegt im Nationalpark – fühlt sich der Betrieb sowohl der ökologischen Landschaftspflege als auch der Vermarktung von gesundem und gehaltvollem Biofleisch verpflichtet.
Der angrenzende Hofladen in Born bietet für Hotels und Pensionen, Urlauber und alle Interessenten der Region ein breites Sortiment an Fleischprodukten zum Direktverkauf an. Damit leistet Gut Darß einen wichtigen Beitrag zur Regionalvermarktung.
In enger Zusammenarbeit stimmen sich der Betrieb und das Nationalparkamt regelmäßig über die Pflege- und Entwicklungsziele der Flächen, insbesondere des Salzgraslandes ab. Bei öffentlichen Veranstaltungen und Hoffesten unterstützen sich die Partner gegenseitig.

Näheres zum Unternehmen ist zu finden unter:
www.gut-darss.de.


  • Jugendherberge Born-Ibenhorst
    18375 Born-Ibenhorst, Ibenhorst 1

Die Jugendherberge Born-Ibenhorst liegt im Darßwald mitten im Nationalpark. Damit bietet sie Jugendlichen und Familien einen Erlebnisort mit 180 Betten auf 2,5 ha, der ein unmittelbares Naturerleben im Schutzgebiet garantiert.
Getreu dem Motto „Nur was man kennt, kann man schützen“, deckt die Jugendherberge zusammen mit Nationalpark-Rangern ein breit gefächertes Umweltbildungsprogramm für Schüler, Familien und Reisegruppen ab. Das soll durch die Errichtung einer Wildnis-Werkstatt noch erweitert werden. Außerdem schätzt das Nationalparkamt die Jugendherberge als verlässlichen Partner bei der Durchführung von Weiterbildungen und Veranstaltungen.
Das Haus ist bereits mehrfach als Umwelt-Jugendherberge ausgezeichnet. Als fahrradfreundlicher Gastbetrieb gehört die Herberge zum Bett & Bike-Programm des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs.

Näheres zum Unternehmen ist zu finden unter:
www.born-ibenhorst.jugendherbergen-mv.de


  • Kur- und Tourismus GmbH Zingst
    18374 Ostseeheilbad Zingst, Seestraße 56/57

Das Ostseeheilbad Zingst ist die östlichste Gemeinde der Halbinselkette Fischland-Darß-Zingst. Die Kur- und Tourismus GmbH Zingst bietet ihren Gästen und Besuchern eine Vielfalt an touristischen Angeboten. Die unmittelbare Lage im Nationalpark wird als große Chance gesehen. Das zeigen z. B. die inzwischen traditionellen Nationalparktage in Zingst und das Umweltfotofestival, das Weichen für einen sensiblen Umgang mit der Natur stellt.
Mit dem Nationalparkamt besteht eine lange sehr gute Zusammenarbeit, die bereits viele Früchte getragen hat.
Zur Eröffnung des Umweltfotofestivals »horizonte zingst« am 25. 05. 2013 wurde die Kur- und Tourist- GmbH Zingst als Nationalparkpartner anerkannt.
Damit Zingst dies auch öffentlich signalisieren kann, überreichte der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, Dr. Till Backhaus, eine Partnerfahne

Näheres zum Unternehmen ist zu finden unter:
www.zingst.de.


  • Darßtour
    18375 Prerow, Buchenstr. 11a

Henrik Schmidtbauer engagiert sich mit seinem kleinen Touristik-Unternehmen „Darßtour“ seit der Gründung im Jahr 2008 für den Schutz des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft, indem er seine Gäste über dessen Flora, Fauna und Schutzzweck informiert. Mit individuellen und familienfreundlichen Angeboten können die schönsten Ecken der hiesigen Region erkundet werden. Henrik Schmidtbauer fasziniert die Teilnehmer bei seinen geführten Seekajak-Touren auf Bodden und Ostsee oder bei Radtouren und Wanderungen mit dem Erleben des Nationalparks und sensibilisiert gleichzeitig für einen respektvollen Umgang mit dieser unter besonderem Schutz stehenden Natur.
Schon im Vorfeld wird auf wichtige Verhaltensregeln im Nationalpark hingewiesen und mit verständlichen Erklärungen um Rücksichtnahme gebeten.
Die Anerkennung als „Partner des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft“ erfolgte anlässlich des Nationalparktages in Wieck am 10.09.2011.

Näheres zum Unternehmen ist zu finden unter:
www.darsstour.de.


  • Fahrgastbetrieb Kruse und Voß GmbH
    18347 Wustrow, Hafenstr. 7

Die Mitarbeiter des 1990 gegründeten und in Wustrow ansässigen Unternehmens bieten den Gästen nicht nur gemütliche Boddenfahrten auf ihren drei modernen Fahrgastschiffen, sondern informieren vor allem auch kompetent und umfassend über die Besonderheiten von Natur und Landschaft im Nationalpark Vorpommersche Bodenlandschaft sowie dessen näherer Umgebung.
Dabei ist Umweltfreundlichkeit ein Markenzeichen des Betriebes. So sind Mehrweggeschirr und Abfallminimierung selbstverständlich, die drei Schiffsmotoren sind besonders energiesparend und unterschreiten hinsichtlich der Abgaswerte die von der EU vorgegebene Norm um 30 %.
Die Nationalpark-Partnerschaft ist Ausdruck der Fortsetzung der guten Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmen und dem Nationalparkamt mit einem beiderseitigen neuen, höheren Qualitätsanspruch.
Die Anerkennung als „Partner des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft“ erfolgte anlässlich des Nationalprktages in Wieck am 10.09.2011.

Näheres zum Unternehmen ist zu finden unter:
www.boddenschifffahrt.de.


  • Jugenherberge Zingst
    18374 Zingst, Glebbe 57

Die Jugendherberge Zingst verfügt als Jugend-Übernachtungsstätte über insgesamt 160 Betten in 3 Häusern, 2 Bungalows und ist mit 2- bis 5-Bettzimmern sowie kombinierten Wohn- und Schlafräumen ausgerüstet. Das Haus ist im Rahmen des Qualitätsmanagements Kinder- und Jugendreisen basisklassifiziert und mit dem QMJ-Gütesiegel ausgezeichnet. Umweltfreundliches Wirtschaften und Einsatz regional erzeugter sowie biozertifizierter Produkte kennzeichnen das Betriebsmanagement. Die Information der Gäste über den Nationalpark, die Vermittlung von Erlebnissen im Nationalpark und die Unterstützung von Aktivitäten der Nationalparkverwaltung kennzeichnen die bereits seit mehreren Jahren bestehende gute Zusammenarbeit mit dem Nationalparkamt Vorpommern.
Im Jahr 2008 wurde die Jugendherberge Zingst als „Nationalparkfreundlicher Gastgeber“ ausgezeichnet.
Die Anerkennung als „Partner des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft“ erfolgte am 26.01.2010.

Näheres zum Unternehmen ist zu finden unter:
www.zingst.jugendherberge.de.


  • Pension Bradhering
    18347 Ahrenshoop/OT Niehagen, Weg zum Kiel 7

Die familiengeführte Pension besteht seit 1992 und verfügt über 25 Gästebetten. Den Besuchern werden hausgemachte, zum Teil im eigenen Garten produzierte, kulinarische Köstlichkeiten ebenso angeboten wie regional erzeugte Bio-Produkte. Fahrräder können ausgeliehen werden. Das umweltfreundliche Wirtschaften findet seinen Ausdruck unter anderem in der erfolgten Viabono-Zertifizierung sowie in der Auszeichnung als schwalben- und fledermausfreundliches Haus.
Die Pensionsgäste erhalten umfassende Informationen über den nahe gelegenen Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft sowie Veranstaltungen des Nationalparkamtes, die seit Jahren durch die Pension unterstützt werden. Mehrfach erwarb die Pension im Rahmen jährlich durchgeführter Wettbewerbe den Titel „Nationalparkfreundliches Hotel“ und „Nationalparkfreundlicher Gastgeber“.
Die Anerkennung der Pension als „Partner des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft“ erfolgte am 26.01.2010.

Näheres zum Unternehmen ist zu finden unter:
www.pension-bradhering.de.

« Zurück zur Übersicht

© 2017 Nationalparkamt Vorpommern - Impressum