Naturbeobachtung für alle

Unvergessliche Momente in der beeindruckenden Vorpommerschen Boddenlandschaft zu erleben, soll für alle Menschen möglich sein. Deshalb möchten wir gemeinsam mit unseren regionalen Partnern unser Umweltbildungs- und Naturerlebnis-Angebot für Jung und Alt, für sportliche und gemütliche Wanderer, für Menschen mit und ohne Behinderung stetig verbessern. Uns ist bewusst, dass barrierefreie Angebote für jedermann komfortabel sind. Nicht nur die Unberührtheit und Eigenwilligkeit der Natur stellt uns vor so manche Hürde, die UN-Behindertenrechtskonvention im Schutzgebiet umzusetzen. Deshalb sind wir für Ihre Hilfe und Anregungen dankbar, um Mittel und Wege zu finden, die „Naturbeobachtung für alle“ ermöglichen.

Auch der Förderverein Nationalpark Boddenlandschaft unterstützt unser Anliegen.

Unterwegs im Nationalpark - Eignung allgemeiner Führungen

Bei Wanderungen mit den Nationalpark-RangerInnen steht das Naturerleben und der Naturgenuss mit allen Sinnen im Vordergrund. Deshalb machen unsere RangerInnen die Wildnis des Nationalparks über unterschiedliche Sinne an ertastbaren, akustischen und duftenden Beispielen erlebbar. So sind die Angebote auch für blinde und sehbehinderte Gäste attraktiv.


Geschulte Ranger

Unsere Ranger lassen sich zielgruppenorientiert fortbilden. Im Zentrum steht die Frage, wie erlebnisreiche Führungen für Menschen mit Handicap gestaltet werden können. Dafür wechseln unsere Ranger schon mal die Perspektive. Denn es hängt von jedem einzelnen ab, sich in die Lage eines anderen versetzen und dessen Normalität wahrnehmen zu können. So sammelten sie zum Beispiel unter Anleitung des Ohne Barrieren e. V. als Fachpartner des Landestourismusverbandes und des Blinden- und Sehbehindertenvereins M-V eigene Erfahrungen im Rollstuhl oder bei der Fortbewegung mit Simulationsbrille und Langstock.

Aussichtsplattformen und Infozentren

Folgende Aussichtsplattformen sind rollstuhlgerecht :

  • Aussichtsplattform am Darßer Ort, zu erreichen über eine barrierefreie Zuwegung ab Endhaltestelle Darßbahn
  • Zarrenzin, zu erreichen über eine ca. 100 m lange Zuwegung ab Parkplatz
  • Beobachtungshütte westlich Zingst und „Kirrblick“ auf dem Deich, zu erreichen vom Parkplatz Einkaufszentrum
  • Aussichtsplattform am Pramort, östlich von Zingst, nur über den ca. 8 km langen Deich-Fahrradweg durch die Sundische Wiese erreichbar, letzter Parkplatz am Hotel Schlösschen Sundische Wiese

Die Darßer Arche, das zentrale Informationszentrum des Nationalparks, ist für Rollstuhlfahrer zugänglich.
Die Ausstellung in der Sundischen Wiese ist ebenfalls für Rollstuhlfahrer zugänglich.


Gemeinsam einfach machen


Darßbahn Erlebnistouren bietet individuelle Transportlösungen für Personen mit Handicap.
Selbst der Transport von Elektrorollstühlen ist möglich. Um Voranmeldung wird gebeten bei Henry Plotka unter 01607637190.

« Zurück zur Übersicht

© 2016 Nationalparkamt Vorpommern - Impressum