Den Kranichzug erleben

Das laute Trompeten kündet nicht nur den Herbst an, sondern auch die beliebteste Zeit, die Nationalparkregion ganz bewusst zu erleben. Der Zug zehntausender Kraniche und anderer gefiederter Trupps bietet jeden Abend eine etwas andere Inszenierung unter freiem Himmel.
Vom 4. September bis zum 5. November werden die Plattformen am Pramort auf dem Ostzingst und westlich des Ostseeheilbades Zingst sowie bei Bisdorf / Groß Mohrdorf und bei Tankow auf der Insel Ummanz (westlich von Rügen) abends durch Kranichexperten betreut.

Mit Pluster und Ben Buddel auf Kranichtour

6. Oktober, 17.00 Uhr
Wo fliegen sie denn? Wie viele sind das? Nationalparkkenner Pluster nimmt seinen Freund Ben Buddel und alle kleinen und großen Naturfreunde mit auf Kranichtour. Das wird spannend!
Treffpunkt: Aussichtplattform auf dem Boddendeich am westlichen Ortseingang von Zingst
Parken am Netto-Markt möglich.
Kosten: keine, Spenden erwünscht
Veranstalter: Ben Buddel aus Zingst und Nationalparkamt, Tel.: 038234 502 0

Kraniche beobachten ohne zu stören mit der Nationalpark-Card!

Große Teile der Halbinsel Zingst Teil, rund um den Pramort, befinden sich in der Kernzone des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. Viele, oft seltene Arten sind in den sensiblen Lebensräumen wie Dünen, Röhrichten und Windwatt beheimatet. Zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, nutzen Zehntausende von Kranichen das flache Wasser als angestammten Schlafplatz. In den Abendstunden landet dort Trupp um Trupp und verlässt den Platz morgens wieder in Richtung der Felder auf dem Festland.

In der Zeit vom 4. September bis 5. November ist von 15 bis 19 Uhr die Beobachtung des Kranicheinfluges am Pramort mit dem Erwerb einer Nationalpark-Card (5,00 €) möglich. Eine limitierte Anzahl von 80 Karten wird dann täglich ab 15 Uhr am Kontrollpunkt in der Sundischen Wiese verkauft. Tags über, von 8 bis 15 Uhr ist der Bereich Pramort frei zugänglich. Nachts, von 19 Uhr bis zum nächsten Morgen 8 Uhr, ist das gesamte Gebiet östlich der Nationalparkausstellung in der Sundischen Wiese zum Schutz des Kranichschlafplatzes gesperrt.


Foto: Klaus-Herbert Schröter

Weitere Kranichbeobachtungsmöglichkeiten

- Festland bei Günz (Kranorama), Bisdorf (Plattform betreut), Hohendorf, Barhöft, Bresewitz
– Boddendeich westlich Zingst (Plattformen betreut)
– Streu auf Westrügen
– Tankow auf Ummanz
– Reedereien bieten Abendfahrten

Exkursion zum Kranicheinflug

13. – 22. September jeden Mittwoch und Freitag, 17.30 Uhr bis Sonnenuntergang
27. und 29. September, Mittwoch und Freitag, 17.00 Uhr bis Sonnenuntergang
04. – 13. Oktober jeden Mittwoch und Freitag, 16.30 Uhr bis Sonnenuntergang

Exkursion zum Abendeinflug der Kraniche am Schlafplatz Kirr bei Zingst. Fahrgemeinschaften mit eigenen Pkw zum Beobachtungsort. Dauer ca. 2,5 Stunden.
Treffpunkt für Vorbesprechung: Darßer Arche in Wieck
Tickets: Darßer Arche in Wieck, Tel.: 038233 201
Kosten: 15,- €/14,- € (ohne/mit Kurkarte, Kombi-Ticket, inkl. Eintritt Darßer Arche)
Veranstalter: Förderverein Nationalpark Boddenlandschaft e.V.
Informationen: Wegen begrenzter Teilnehmerzahl nur nach Voranmeldung, Spektive werden bereitgestellt, jedoch ein eigenes Fernglas zusätzlich empfohlen. Siehe auch: www.bodden-nationalpark.de

© 2017 Nationalparkamt Vorpommern - Impressum