War das ein Fest!


Als perfekte Gastgeber erwiesen sich auch in diesem Jahr die Insulaner zum Herbstfest am Nationalparkhaus auf Hiddensee. Das herbstlich-bunte Treiben, diesmal bei strahlender Sonne, lockte am 13. Oktober etwa 500 Gäste auf den Erlebnispfad vor der Nationalparkausstellung.



Toben, kokeln an der Feuerschale, basteln, essen und auch mal den Ranger fragen – alles zusammen macht das Herbstfest so beliebt.

Gemeinsam mit dem Künstler Jo Harbort, den Rangern und den Juniorrangern werkelten und bastelten Klein und Groß ihr ganz eigenes Kunstwerk aus Naturmaterialien.
Ranger griffen beherzt in den wehrhaften Sanddorn und zeigten, wie „Zitrone des Nordens“ geerntet und verarbeitet wird und hatten nebenbei noch die eine oder andere Geschichte parat. Gegen herbstliche Kühle boten Insulanerinnen Selbstgestricktes und Selbstgenähtes zum Kauf an. Weil die frische Luft immer hungrig macht, waren auch die Insel-Schüler mit ihrem Kuchenbasar bestens platziert. Die Mitarbeiter der Kurverwaltung sorgten für Heißes vom Grill und Getränkevielfalt, natürlich mit Sanddornsaft, DEM herbstlichen Kultgetränk der Insel Hiddensee.


Einfach mitmachen … und schon reihte sich ein Kunstwerk ans andere.
Fotos: Christiane Wolff

« Zurück zur Übersicht

© 2017 Nationalparkamt Vorpommern - Impressum