In guter Partnerschaft für Meere ohne Plastik


Ein blauer Tropfen verbindet National-
parkamt und Nationalparkpartner.
Frau Stange vom Partnerbetrieb Gut Nisdorf hatte die Idee, ein gemeinschaftliches Zeichen zu setzen – für Meere ohne Plastik und die Gäste der Region. Damit stieß sie auf offene Ohren im Nationalparkamt. „ Ganz einfach: eine Trinkflasche dabei haben und unterwegs mit gutem Trinkwasser auffüllen. Überall dort, wo der blaue Aufkleber mit dem Tropfen erscheint, stehen die Türen offen und darf der Trinkwasserhahn von jedermann und jederfrau gern genutzt werden, “ erklärt Patricia Schmidt, die Sachbearbeiterin für touristische Infrastruktur und Regionalentwicklung, das Anliegen. Und das aus gutem Grund.




Im Frühjahr kann der schöne wilde Weststrand einer Mülldeponie gleichen, wenn Stürme Plastik aus dem Meer anlanden.
Foto: K. Bärwald

2.000.000 Plastikflaschen werden stündlich in Deutschland verbraucht.
Das macht pro Tag etwa 46 Mio. und pro Jahr ca. 17 Mrd. Plastikflaschen. Mit den jährlich anfallenden Plastikflaschen könnte die Erde 150-mal umrundet werden.
Die Menge an Kunststoff, die für die Herstellung der Plastikflaschen im Jahr benötigt wird, hat ein Gewicht von mehr als 140.000 Elefanten. Eine halbe Million Einfamilienhäuser könnten mit den 665.000 t Rohöl, das bei der Produktion anfällt, beheizt werden.
Im Jahr 2050 haben wir vermutlich mehr Plastik in den Meeren als Fische. Pro Jahr gelangen 8 Mio. Tonnen Plastik in die Meere. Das ist eine Müllwagenladung pro Minute.
Die Zersetzung einer Plastikflasche dauert 450 Jahre.


Für Patricia Schmidt und ihre Kolleginnen und Kollegen steht fest: „Es gibt viele Fakten, die dafür sprechen aktiv zu werden. Deshalb unterstützen wir zusammen mit unseren Partnern das Projekt Refill Deutschland. Mit dem Aufkleber an unseren Ausstellungen und am Nationalparkamt sind wir als Refill Station gemeldet und zeigen unseren Besuchern, dass sie bei uns kostenlos ihre Wasserflaschen mit Leitungswasser nachfüllen können. Unsere Botschaft lautet: Vermeidet Plastikmüll – verwendet eure Wasserflaschen wieder – Leitungswasser ist trinkbar.“

Nationalparkamt Vorpommern

Der blaue Aufkleber lädt zum Nachfüllen der Trinkflaschen ein.
Foto: S. Berndt

Mitmachen ist ganz einfach: www.refill-deutschland.de

« Zurück zur Übersicht

© 2018 Nationalparkamt Vorpommern - Impressum