Praktikums-Start mit neuem Rucksack

und neuen Ideen

Sonne, Wind und Meer – der perfekte Tag für den ersten Probelauf der neuen Ostsee-Familienführung.
In den letzten Wochen haben Commerzbank-Umweltpraktikantin Inga Kleinewietfeld und FÖJlerin Nele Haferkorn ein neues Konzept für eine Familienführung erarbeitet, natürlich unter den Covid-19-Schutzbestimmungen.

Traditionell erhalten die PraktikantInnen für ihren Einsatz im Freiluft-Semester von der Commerzbank einen Rucksack. In diesem Jahr kamen Herr Paulokat und Herr Harnisch in den Nationalpark, um ihn an Inga Kleinewietfeld zu übergeben. Die Commerzbank-Mitarbeiter nahmen gleich als Testpersonen an der neuen Führung teil.


Begeistert wurde Ostseewasser verköstigt, Meersalat bestaunt und der Frage auf den Grund gegangen, woher die Miesmuschel ihren Namen hat.
„Ich habe mich total über den Besuch gefreut, sie haben sich viel Zeit genommen, um unser neues Konzept zu erproben und den letzten Feinschliff zu erarbeiten. Und so ein schöner Rucksack mit nützlichem Inhalt ist natürlich auch klasse“, erzählt Inga Kleinewietfeld mit einem Zwinkern.

Mutig probieren (v. l.) S. Deickert, A. Harnisch und M. Paulokat das salzige Ostseewasser.
Foto: K. Nolte

Bereits am 8.Juli startet die abendliche Familienführung „Die Ostsee – Mehr als nur Wasser“. Um den Besuchermassen am Strand aus dem Weg zu gehen, haben sich Nele und Inga etwas ganz Besonderes überlegt: „Wir starten unsere Führung in den Abendstunden und wollen zum gemeinsamen Abschluss den Sonnenuntergang genießen“, freut sich Nele. „Alles dreht sich um das Wasser. Wie formt es unsere Landschaft, was lebt darin und wie beeinflussen wir Menschen eigentlich unser Wasser?“, ergänzt Inga und ist gespannt auf die Begegnung mit entdeckerfreudigen Familien.
Die Führung verspricht ein abwechslungsreiches Programm zwischen Wissensvermittlung, eigenem Entdecken und kleinen Spielen.

Termine und Anmeldung: Hier

Born, den 3.7.2020

« Zurück zur Übersicht

© 2020 Nationalparkamt Vorpommern - Impressum