Winterwanderungen mit Rangern

Auf der Insel Hiddensee und im Darßwald laden Rangerinnen zur traditionellen Neujahrswanderung ein. Darüber hinaus führen regelmäßige Wanderungen im Winter durch den urigen Darßwald, an den Weststrand, den Darßer Ort und geht es per Rad durch die Sundische Wiese bei Zingst. Am 14. Januar werden wieder Wasservögel gezählt.

Blick vom Wasser aus auf winterliche Insel Hiddensee © S. Colmsee
Winterliche Insel Hiddensee

Winterliche Stille im Wald, quirlige gefiederte Wintergäste, die über den Strand flitzen, die weiten Rufe der Singschwäne oder einfach am Strand den Wind um die Nase spüren, der die Küstenlandschaft stetig umbaut. Begeleitet von fachkundigen Rangern wird jede Wanderung zum Erlebnis und birgt immer neue Überraschungen. Wer mitmachen möchte, kann sich vorher einfach online  anmelden  und dann gut eingepackt, mit festem Schuhwerk auf zum Treffpunkt starten.
 

Vogelfreunde können sich auch den 14. Januar, um 9 Uhr schon vormerken. Dann findet die große internationale Zählung der Wasservögel statt. In Begleitung der Ranger darf gern mitgezählt werden. Treffpunkt ist der Parkplatz Drei Eichen zwischen Ahrenshoop und Born. Die Tour endet gegen 16 Uhr in Prerow.  „Die Strecke, die während der Vogelzählung zurückgelegt wird, sollte nicht unterschätzt werden.“, rät Rangerin Sabrina Haufe. Ab dem ersten Strandaufgang im Nationalpark am Weststrand geht es den gesamten Weststrand entlang bis zum Leuchtturm am Darßer Ort. Im Anschluss wird der Rundwanderweg Darßer Ort abgegangen sowie der zum Nationalpark gehörende  Abschnitt des Nordstrands. Die Tour endet gegen 16 Uhr in Prerow. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.