Nationalparkausstellung Sundische Wiese

Was bietet der Nationalpark rund um die Sundische Wiese?

Die höchsten Dünen, die meisten Kraniche, Einblicke in werdende Wildnis und den Wandel einer Landschaft auf großer Fläche, ein wurzelechtes Regenmoor - zu allem gibt es kurze und übersichtliche Erläuterungen in der kleinen Ausstellung.

Ausstellung im Inneren © K. Bärwald
Die farbenfrohe Ausstellung am Radweg lädt zum Vertiefen ein.
Die farbenfrohe Ausstellung am Radweg lädt zum Vertiefen ein.
Haus Nationalpark-Ausstellung Sundische Wiese © K. Bärwald
Das kleine Gebäude vereint Ausstellung und Rangerstation.
Das kleine Gebäude vereint Ausstellung und Rangerstation.
Deich Sundische Wiese von oben © M. Harms
Die Ausstellung ist Ausgangspunkt für eine Radtour über den Deich bis zum Pramort mit 8 km Wildnisblick.
Die Ausstellung ist Ausgangspunkt für eine Radtour über den Deich bis zum Pramort mit 8 km Wildnisblick.

Öffnungszeiten

Entsprechend den geltenden Verordnungen zur Pandemie-Vorsorge schließt auch diese Ausstellung vorübergehend.

Wo finde ich die Ausstellung?

⇒ in der Karte

Auf dem Zingst, etwa 100 m östlich des Parkplatzes am Hotel “Schlösschen Sundische Wiese”.
Dorthin gelangen Sie per Fahrrad oder zu Fuß über den Seedeich und den Osterwald oder auf der Landstraße von Zingst aus in östlicher Richtung.

Was gibt es zu erleben?

Durch die Nationalparkausstellung führen Akka und Nils, zwei an der Decke “fliegende” Vogelmodelle. Sie machen vor allem auf die internationale Bedeutung des Nationalparks für die Vogelwelt aufmerksam. Nirgendwo sonst im Nationalpark wandelt sich aktuell die Landschaft, ihre Flora und Fauna, so eindrücklich und vielfältig wie auf dem Zingst. Wald-, Moor- und Wiesenlandschaft erleben einen Wandel zu ihren ursprünglichen, natürlichen Zuständen. Außerdem gibt es einen kleinen Einblick in die wechselvolle Geschichte des Zingstes.

Die Ausstellung kann auch von Rollstuhlfahrern besichtigt werden.