Nationalpark-Informationen

Rangerstationen und Ausstellungen

Draußen im Nationalpark sorgt ein umfangreiches Besuchermanagement für das Erleben der Natur und wichtige Informationen am Wegesrand. Auch unsere Rangerinnen und Ranger sind für alle Fragen der Besucher offen. Sie begegnen ihnen bei Führungen, auf Kontrollgängen oder in einer unserer Ausstellungen, die auch Rangerstationen sind. Dazu zählen das Nationalparkhaus auf Hiddensee, die Information Sundische Wiese auf dem Zingst und das Haus am Kliff in Barhöft. Weitere Ausstellungen zum Nationalpark werden mit Kooperationspartnern (Waase) oder von anderen Trägern (Darßer Arche, NATUREUM) betrieben.
 

Aus aktuellem Anlass sind Ausstellungen mit Rangerstationen ab dem 29. November leider geschlossen. Bis dahin gelten eingeschränkte Öffnungen und 2G+.

Die Ausstellungen zum Nationalpark

Weitere Infozentren
und Planung eines Infonetzwerkes

Für Nationalpark-Infostellen auf dem Darß und dem Zingst entsteht ein Netzwerk. Künftig sollen alle Ausstellungen und Infopunkte thematisch abgestimmt und im neuen Design die Gäste rund um den Nationalpark informieren. Das Projekt startete im Herbst 2021.

mehr zum Projekt und zum Auftaktworkshop

Das Ozeaneum und das Deutsche Meeresmuseum in der Hansestadt Stralsund liegen in unmittelbarer Nachbarschaft des Nationalparks und informieren rund um die nördlichen Meere.

Das NABU-Kranichinformationszentrum  informiert rund um das Thema Kraniche. Als Nationalpark-Partner ist es dem Schutzgebiet auf vielfältige Weise verbunden.

Im Nationalpark ist Tierbeobachtung Überraschung. Wer die Vogelwelt hautnah erleben möchte, schaut am besten in den Vogelpark Marlow.

Wo finde ich die Ausstellungen?

Hier geht es zur Karte.