Ausstellung im Nationalparkhaus Hiddensee

Im bunten Mosaik der Insel-Natur

Die Nationalparkausstellung wurde im Jahr 2020 erneuert und lockt seitdem mit ganz verschiedenen Stationen und liebevoll gestaltetem, modernem Design in das bunte Mosaik der Insel-Natur.

Blick in Ausstellungsraum, hell, farbig © K. Bärwald
Freundlich und farbenfroh wird der Besucher empfangen.
Freundlich und farbenfroh wird der Besucher empfangen.
Sanduhr und Eingangsbereich der Ausstellung © K. Bärwald
Was passiert in einer Minute? Die Sanduhr stimmt in den Nationalpark ein.
Was passiert in einer Minute? Die Sanduhr stimmt in den Nationalpark ein.
Ausstellungselement Quiz mit Busser und screen © K. Bärwald
Wer weiß es besser und gewinnt das Nationalparkquiz am Buzzer?
Wer weiß es besser und gewinnt das Nationalparkquiz am Buzzer?
Ranger-Tresen und Eingangsbereich © K. Bärwald
Ranger-Tresen und Eingangsbereich
Ranger-Tresen und Eingangsbereich
Nationalparkhaus Hiddensee © S. Colmsee
Nationalparkhaus Hiddensee
Nationalparkhaus Hiddensee

Öffnungszeiten

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bleibt die Ausstellung vorerst geschlossen.

Wo finde ich die Ausstellung?

⇒auf der Karte

Auf der Insel Hiddensee, gleich hinter dem Deich, zwischen Vitte und Kloster schmiegt sich ein windschiefes, reetgedecktes Haus in die Landschaft. Hier sind die Rangerstation der Insel Hiddensee und die Nationalparkausstellung unter einem Dach vereint.

Vitte (Hiddensee)/Hafen, ca. 1 km entfernt; angefahren von der Fährlinie Schaprode – Hiddensee. In den Sommermonaten fahren auch Fähren von Stralsund, Wiek auf Rügen sowie Zingst nach Vitte; Fährlinien/Ausflugsfahrten nach Hiddensee: Fährfahrplan

Was gibt es zu erleben?

Hier kann man nicht nur echte Fische finden, sondern auch virtuell abtauchen in die 3D-Unterwasser-Welt OstseeLive des NABU, kann mit den Weißwangengänsen über die Insel fliegen, Ranger fragen, Tierstimmenorgel spielen, Lieblingsplätze finden, im Quiz gegeneinander antreten, mit stimmungsvollen Fotos und Filmen durch die Inselwelt träumen – auf der Erde, in der Luft, im Wasser. Zu diesen drei Ebenen gibt es mit Spielen, Grafiken, Stimmen und versteckten kurzen Texten das Besondere des Nationalparks rund um Hiddensee und viel Wissen drum herum zu erkunden. Die etwa 80 m² große Ausstellung verbirgt hinter ihrem schlichten, stimmungsvollen Antlitz so viel verschiedene Nationalpark-Themen, dass sie für die ganze Familie und für ein Wiederkommen bestens geeignet ist.

Die Ausstellung entstand mit Mitteln aus dem Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raumes.

Wir bitten um Verständnis, dass auch hier alle notwendigen Corona-Schutzmaßnahmen eingehalten werden müssen (Mundschutz, Abstand, Aufenthalt in der Ausstellung max. 7 Personen, jeweils für begrenzte Zeit).