Lagunen der Ostsee, Boddenlandschaft mit Queller, rot
Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft | Queller © J. Reich

Willkommen in der Wildnis am Meer

Wildes Tosen und den Klang der Stille vereint der größte Nationalpark an Deutschlands Ostseeküste. Einzigartige Lagunen der Ostsee - die Bodden - und eine Küste in ständiger Bewegung sind seine Markenzeichen. Über Jahrhunderte ist hier ein beeindruckendes Mosaik an Lebensräumen mit einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt entstanden. Hier darf sich die Natur nach ihren eigenen Regeln entwickeln, ganz nach dem Motto aller 16 Nationalparks in Deutschland „Natur Natur sein lassen“.

Aktuelle Meldungen aus dem Nationalpark 

Aktuelle Führungen, Ausstellungen, Termine

 Ausstellungen

 Rangerführungen

Mittsommer mit Nationalparkpartnern in Barhöft am 25. Juni
 

Deichbauarbeiten am Westdarß

Zum Schutz der Boddendörfer vor Hochwasser wird am Westdarß der Deich verstärkt. Während der Bauarbeiten istder Radweg auf dem Deich zwischen Ahrenshoop und den Rehbergen für Radfahrer nicht befahrbar. Für Fußgänger ist der Weg frei. Radfahrer müssen absteigen. mehr dazu


 

29.04.2022

Ein Tag als Rangerin

Berufe entdecken ohne Rollenklischees. Das ermöglichte das Nationalparkamt mit dem Angebot zum diesjährigen Girls Day am 28. April.

[Mehr erfahren...]

13.04.2022

Küstenputz im Nationalpark mit riesigem Fund

Viele Helfer unterstützten wieder den traditionellen Frühjahrsputz vor Ostern. Den allergrößten Strandfund fanden Ranger in der Kernzone bei Zingst. Junior-Ranger widmeten sich den allerkleinsten Müllteilchen.

[Mehr erfahren...]

12.04.2022

Junior-Ranger und Bänker werden zu Mikroplastikdetektiven

Für die erste Commerzbank Rucksackübergabe des Jahres 2022 hatte sich Umweltpraktikantin Anne Schäfer ein besonderes Programm überlegt. Die Junior-Ranger sollten beim diesjährigen Küstenputz zu Mikroplastikdetektiven werden und Forscher unterstützen.

[Mehr erfahren...]

05.04.2022

Aktiv werden und die Natur schützen als ehrenamtlicher Dünenwart

Das Nationalparkamt sucht Verstärkung. Neben den ehrenamtlichen Naturschutzwarten sollen in Zukunft auch ehrenamtliche Dünenwarte die Rangerinnen und Ranger bei der Gebietskontrolle unterstützen. Dünenwarte helfen, die sensiblen Dünen zu schützen. Sie treten für den Erhalt dieses besonderen Lebensraumes ein und sind somit Botschafter unseres Schutzgebietes und geben der Natur eine Stimme.

[Mehr erfahren...]

28.03.2022

Höchste Waldbrandgefahr

Aufgrund der langanhaltenden Trockenheit im März gilt ab sofort auch in den Wäldern des Nationalparks die Waldbrandgefahrenstufe 4. Das bedeutet höchste Waldbrandgefahr und erfordert größte Vorsicht für alle, die sich im und am Wald aufhalten. Die Zündbereitschaft ist extrem hoch.

[Mehr erfahren...]

Veranstaltungen